Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 108

Thema: New Game!

  1. #21
    Zitat Zitat von meyno Beitrag anzeigen
    Ich gehe hier nicht von einer wirklichkeitsnahen Darstellung der japanischen Arbeitswelt aus.
    Schon. Wer in Japan Schülerinnen in knallbunten Seifuku erwartet die Melonen am Strand zerschlagen, wird auch enttäuscht sein. Schlussendlich dreht sich New Game! aber ums bodenständige Arbeitsleben, und Serien nach der Thematik kann man an einer Hand abzählen. Junge Menschen haben ja immer zu studieren, sind Hikikomori oder bleiben belanglos für den Anime, wenn sie dann doch einmal arbeiten sollten (bzw. ihre Arbeitsstelle). Etwas wie Servant×Service ist schwieriger zu finden als die Nadel im Heuhaufen.

    Allein deshalb hätte ich mir schon etwas mehr aufgebrachte Mühe gewünscht. Vor allem auch da es inhaltlich wohl irgendwo zwischen Schulgeschichte und den ersten Schritten als Erwachsener ablaufen wird, man von beidem aber gerade die negativsten Eigenheiten zusammenwürfelte: Belanglose Charaktere welche, wie Pilop schon frotzelte, allein durch nettes Verhalten und Tropen glänzen und einer möglichst absurden Darstellung des (Arbeits-)Alltags. Realitäten lassen sich dehnen ohne dabei ins lächerliche abgleiten zu müssen.

  2. #22
    Avatar von Feidl
    Ort
    Hier und Da, manchmal auch Dort; Wie lang darf dieser Text eigentlich sein?
    Alter
    29
    aniSearch
    Profil anzeigen
    Folge 1+2

    Ich hab den Anime auch mal angefangen und er ist ganz gut. Die Charaktere mit ihren Eigenheiten sind sympathisch und unterhaltsam, besonders Yagami sagt mir zu (ob das daran liegen könnte, dass man ihren nur mit Pantsu bedeckten Hintern sehen konnte?).
    Den Start ins Berufsleben wurde zwar glaub hier und da schon in anderen Animes thematisiert, aber so allgemein doch eher selten. Anders als manche hier vielleicht denkt, bezweifle ich (kenn den manga nicht), dass Spieleentwicklung eine größere Rolle einnehmen wird. Die meisten Gags (+Charaktere) könnte man 1 zu 1 in einen anderen Bürojob übertragen.
    Und natürlich gehts hier nicht um eine ernsthafte oder besonders realitätsnahe (vielleicht sogar noch gesellschaftskritische) Darstellung vom Start ins Berufsleben. Das es davon wenig Animes gibt, kann man nun New Game nicht die Schuld geben, denn der möchte "nur" SoL-Comedy sein, nicht mehr und nicht weniger. Das unübliche Setting bietet dafür frisches Humorpotenzial, mal sehen, ob es auch ausreichend genutzt wird in Kombination mit den Charakteren. Das gemeinsame Saufen gehen in Folge 2 war schon mal gut.

  3. #23
    Episode 3
    Sie kommt um 9 und bleibt bis 23 Uhr? Ich hoffe, sie bekommt die Stunden wenigstens bezahlt. Sonst hat sie irgendwann noch ihr Falling Down (obwohl sie das wohl auch mit Bezahlung bekommt).

  4. #24
    Bei solchen Arbeitszeiten wäre in Deutschland deine Firma nach einer Woche dicht.

    Jedenfalls war das die erste Episode gewesen, welche mich wirklich überzeugte. Endlich gab es einmal eine realistische Aoba zu sehen, die für ihren Auftrag bis aufs äußerste geht, anders als bei den bisherigen bekam man also nicht nur übertrieben viel Humor zu sehen oder bescheuerte Szenen. Alles darauf zu fokussieren hatte auch den Vorteil, als das sich so selbst als Laie gut erkennen ließ wie ihr der NPC von mal zu mal besser gelang, sprich der plumpen Figur hin zu einem überzeugenden Charakter. Außerdem gab es nebenbei noch zwei passende Weisheiten zu hören: Einerseits über den Unterschied zwischen eigener Zufriedenheit vs. einer allgemeinen Anerkennung, und schlussendlich was auch dazu gehört, seine Figuren lebendiger zu gestalten.

    Auf dem Niveau dürfte der Anime dann gerne bleiben.

  5. #25
    Episode 3
    Man hat sich dieses mal doch etwas mehr auf die Arbeit konzentriert, und das ganze war auch etwas Bodenständiger (den Anfang mal ausgenommen) als bisher.
    Hat mir wieder gefallen.

  6. #26
    Da wurde man als Zuschauer diesmal aber mit viel, viel Fanservice beglückt. Wobei ich die beiden sogar verstehe, gerade bei der derzeitigen Hitze gibt es wirklich nichts besseres, als in Unterwäsche durchs Haus zu flitzen. Ansonsten sah man am Arbeitsplatz von Aoba ein Bild ihres ersten NPC hängen, solche Kleinigkeiten im Hintergrund gefallen mir.

  7. #27

  8. #28
    Ich liebe den Anime, hier wird mit den Mädels echt JEDE Schiene bedient. Leichter Yuri-touch und vor allem eine Hifumi zum verlieben. Oft gehen mir diese girl-anime auf die Nerven (konoblabla in der season z.B.), aber New Game hat Charme und hat mich sofort für sich gewonnen. <3

  9. #29
    Die Beziehung von Ko und Rin ist doch gleich viel interessanter als das Spielentwickeln. =3 Viel müssen die ja nicht verdienen, wenn Figuren und Kleidung das Einzige sind, was sie sich mit dem Gehalt kaufen können, obwohl sie so viele Überstunden machen.

  10. #30
    Episode 4
    Abgesehen von der kurzen Erklärung über die Aufteilung des Lohns, hat man sich in der Folge doch wieder stark auf die Comedy konzentriert.
    Hat mir allerdings gefallen, Ko und Rin haben schon ganz gut Funktioniert zusammen.

    Und ich glaube ehrlich gesagt nicht dass es üblich ist, dass Überstunden wirklich bezahlt werden.
    Könnte aber auch gut wieder eine Falsche Ableitung sein, von den ganzen Halbwahrheiten über Japaner bei der Arbeit, die man so aufschnappt.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •