Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1

    Kono Bijutsubu ni wa Mondai ga Aru!

    Hier dreht sich alles um einen Kunstklub an einer Mittelschule und seine Mitglieder. Doch der Eine oder Andere bringt seltsame Voraussetzungen mit sich, so ist der Protagonist, Subaru Uchimaki, sehr gut im Zeichnen von Gesichtern, möchte jedoch die perfekte 2D-Ehefrau zeichnen. Das reiche Mädchen Colette sorgt ständig für Ärger und der Klubpräsident widmet sich lieber dem Reich der Träume. Einzig Mizuki Usami zeigt großes Interesse an allen Aktivitäten des Klubs, doch die Dinge laufen nicht so, wie sie es gerne hätte …

     Englisch
    Kono Bijutsubu ni wa Mondai ga Aru! focuses on an art club in a certain middle school, and its members: Subaru Uchimaki, who is a genius at drawing faces, but only wants to draw the perfect 2D wife; Colette, a rich troublemaker who never stops making mischief; and the club president, who sleeps through sessions and collects sleeping aids. Mizuki Usami is the only person in the club who wants to do art club-like activities, and constantly struggles to do so.
    Start: 07.07.2016
    Folgen: 12
    Genre:
    Romantische Komödie
    Vorlage:
    Manga
    Webseiten:
    Offizielle Webseite
    Twitter
    ANN
    Opening:
    "STARTING NOW!" by Nana Mizuki
    Ending:
    "Koisuru Zukei (cubic futurismo)" by Sumire Uesaka
    Director:
    Kei Oikawa

    Series Composition:
    Naruhisa Arakawa

    Original creator:
    Imigimuru

    Charakter Design:
    Mai Otsuka

    Studio:
    Charaktere
    Mizuki Usami Subaru Uchimaki Colette
    Ari Ozawa Yūsuke Kobayashi Sumire Uesaka
    President Maria Imari Yumeko Tachibana
    Kentarou Tone Nao Tōyama Nana Mizuki
    Movie
     PV



  2. #2
    Episode 1
    Die Episode war schon ganz nett und Tsunderes sind sowieso immer gut. Anscheinend ist es auch kein reiner Gag-Anime. Ich werd mal weiterschauen.

  3. #3
    Episode 1

    Uchimaki gewinnt den Preis für die unsympathischste Figur dieser Saison (bisher). Schlimm genug, dass er ein nichtscheckender Trottel ist, diese 2D>3D Scheiße, die er von sich gibt, nervt mich sogar noch viel mehr. Zum Glück wurden die Weichen am Ende für die Annäherung zwischen den beiden gestellt. Usami ist aber echt toll, deshalb würde ich so oder so an dem Anime dran bleiben. Mal sehen, wie dann die anderen Charaktere sind.

  4. #4
    Episode 1
    Usami gefällt mir auch, deshalb werde ich wohl auch erstmal weiterschauen, und bin mal auf die noch fehlenden Charaktere gespannt.

  5. #5
    Ich fand die Folge dann besser als erwartet. Aus irgendeinem Grund bin ich davon ausgegangen, dass Mizuki eher unsympathisch oder nervig sein wird, aber dann war eigentlich das Gegenteil der Fall. Subaru gewinnt zwar keinen Sympathiepreis, aber das ist wohl schon so gedacht und störend fand ich ihn jetzt auch nicht. Mal schauen was die anderen Charaktere bringen, wenn sie dann mal aktiv auftreten und sich nicht nur im Spind verstecken

  6. #6
    Episode 2
    Hat mir wieder gefallen. Das Beste am Anime sind die (mehr oder weniger) romantischen Momente zwischen den beiden Hauptfiguren, obwohl ich auch den Humor gut finde.

  7. #7
    Episode 2
    Das Fehlende Mitglied lässt zwar noch auf sich warten, aber war wieder ganz witzig die Folge. Usami und Uchimaki funktionieren soweit wieder ganz gut miteinander.

  8. #8
    Episode 3
    Ich hätte eine etwas weniger quietschige Stimme für Colette besser gefunden, aber das Studio hat sich wohl gedacht, dass so eine Stimme besser zu einer kleinen Figur passt. Naja, so wichtig ist es auch nicht, Hauptsache Colette kommt ihrer Aufgabe nach - Chaos anzurichten. Eines werde ich nie verstehen: Was die Japaner mit ihren indirekten Küssen haben.

    Ich muss aber sagen, die "Pointen" kommen im Manga manchmal etwas besser.

  9. #9
    Mich hat Colette ja etwas enttäuscht. Wieder einmal aufgrund meiner Erwartungshaltung. Ich dachte irgendwie, dass sie mehr der freche Typ ist als der debile.

  10. #10
    Geht das nicht meistens Hand in Hand? Die frechen Figuren solcher Komödien sind ja gerade deswegen lustig, weil sie sich - neutral ausgedrückt - einfältig verhalten. Die Frechheit von Charakteren wie z. B. Kyouko oder Kana ist ja nicht wirklich "intelligent" und mit denen würde ich Colette vergleichen. Es gibt eigentlich nur einen größeren Unterschied: Colette wurde mehr auf niedlich getrimmt und das kommt im Anime durch die Sprecherin/Inszenierung besonders stark zur Geltung (im Manga wirkt sie nämlich schon ein Stück weit "normaler").

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •