Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Thema: Amanchu!

  1. #21
    Zitat Zitat von AlainJohns Beitrag anzeigen
    ...sich ein wenig zu öffnen, siehe wie sie Pikaris Spitznamen benutzt, oder erkennt, dass sie Tauchen lernen möchte.
    Gerade weil sie dieses mal so im Vordergrund stand, stach ihre Unsicherheit zu sehr heraus. Während den letzten beiden Episoden konzentrierte man sich doch auch stärker auf Pikari. Es bleibt zu hoffen das Teko nun tatsächlich etwas umgänglicher wird, weitere 9 Folgen über ein hyperventilierendes Mädchen packe ich nämlich nicht ab.

  2. #22
    Episode 3
    Mir hat die Folge wieder gefallen. Der Humor stand zwar recht stark im Hintergrund, aber das Zusammenspiel zwischen Teko und Pikarin gefällt mir.
    Teko ist schon etwas gar schüchtern, aber das scheint sich nun ja auch langsam zu legen. Hoffe auch, dass man weiterhin die Technischen Aspekte des Tauchens mit einbezieht.
    Geändert von Schorhard (03.08.2016 um 09:12 Uhr)

  3. #23
    Hachje...die Serie geht ja mitten ins Herz. So eine schöne Folge...und Pikari hat sich - wie erhofft - etwas mit ihrer Albernheit zurückgehalten sobald sie im Wasser ist. Und die Szene mit der Affenmütze fand ich auch lustig, unerwartet lustig. Die Episode hatte viele schöne, kleine Momente Bisschen enttäuscht bin ich von den roten Zwillingen, der Typ wirkte fast schon etwas doof. Naja...i..ich will auch einen Tauchbuddy :x

  4. #24
    Zitat Zitat von Lebbom Beitrag anzeigen
    Bisschen enttäuscht bin ich von den roten Zwillingen, der Typ wirkte fast schon etwas doof.
    Er folgt dem Modell seines Pendants in Non Non Biyori: Immer im Hintergrund bleiben und nicht groß auffallen Nur dass man dieses häufige Schicksal von männlichen Figuren in Serien mit Mädchencast (die kein Harem sind) in Non Non Biyori durch die völlige Übertreibung persifliert hat.

    Das mit der Affenmütze war dann für mich das Highlight der Folge.

  5. #25
    Schade, ich hatte angenommen, das die Zwillinge selbst Mitglieder des Tauchvereins sein werden, bzw. zumindest eine größere Rolle einnehmen. Als Gäste bekommt man sie aber wohl nimmer zu sehen. Pikari bleibt auch die vielschichtigste Protagonistin, allein schon weil sie noch mit 30kg auf dem Rücken beherzt ins Wasser springt.
    Ihr Charakter aus der zuvorkommenden, hilfsbereiten Seite mit ins maßlose Überdrehten Ausbrüchen zum Kontrast, und einer femininen Ader (trotz des sportlichen Auftretens) ist interessant, überzeugend und hebt sich von allgegenwärtigen Stereotypen ab. Für Teko dagegen schwinden meine Hoffnungen von Episode zu Episode mehr. Dabei finde ich ihre verschlossene Art nicht einmal schlimm, bloß wie übertrieben feierlich sie zelebriert wird. Dieses Abdriften ins Innere samt den ewig langen, gebetsmühlenartigen Monologen müsste einfach nicht sein.

    Nichtsdestotrotz gab es diesmal ein ziemlich starkes Tauchtraining zu sehen. Mir gefällt daran das man nicht nur taucht, sondern auch den Zuschauern noch einiges an technischem Wissen vermittelt, zumal das Zusammenspiel zwischen den beiden wieder einmal herzerwärmend gewesen ist: Teko, für welche solche Übungen gleichzeitig ein Akt der Selbstüberwindung sind, zusammen mit Pikari die ihre Freundin nicht aufgibt. Allein deshalb steht für mich der Anime schon ganz oben auf dem Siegertreppchen.

  6. #26
    Episode 4
    Mit kleinen Ausnahmen hat man sich auch wieder ziemlich stark auf das Tauchen selbst konzentriert. Pikari war daher auch erstaunlich ruhig diese Folge.
    Tekos Verzweiflungsattacke war zwar etwas übertrieben am Ende, aber ansonsten hat auch sie mir eigentlich gefallen.

  7. #27
    Ok, da hatte ich mich diesmal wirklich böse vertan, mit den beiden Geschwistern und ihrer Präsenz.

    Jedenfalls war es eine recht ruhige Episode gewesen, Pikari verhält sich derzeit sowieso vernünftig und Teko räumte man auch keinen allzu großen Raum zum jammern ein. Zu sehen gab es noch etwas Slapstick bei ihrer Verfolgungsjagd ums Schulgebäude herum, besonders als sie die Hosen verlor. Dagegen war das gemeinsame malen zum Abschluss dann aber ein schöner Einfall gewesen. Die beiden neuen haben zwar auch wieder eine stark überdrehte Persönlichkeit, stören tut es mich aber noch nicht.
    Geändert von Neal (07.08.2016 um 11:20 Uhr)

  8. #28
    Zitat Zitat von Neal Beitrag anzeigen
    Ok, da hatte ich mich diesmal wirklich böse vertan, mit den beiden Geschwistern und ihrer Präsenz.
    Ich musste mich nach deinem letzten Posting schon zurückhalten das nicht richtig zu stellen

    Was mich an der Folge gestört hat war der "Gag" dass Ai ständig grundlos ihren Bruder schlägt. Ich weiß nicht warum derartiges so oft vorkommt in Manga und Anime. Witzig ist es jedenfalls nicht. Es hat mich allerdings auch ein wenig gewundert, also wird es vielleicht später im Manga weniger und ich hatte es inzwischen schon wieder vergessen, dass es anfangs so war. Hoffe ich jedenfalls.

  9. #29
    Episode 4
    Scheinbar sollte Pikaris allzu exzentrisches Verhalten in Episode 1 tatsächlich nur dazu dienen direkt einen möglichst bleibenden Eindruck zu hinterlaßen. Seitdem ist sie doch von Episode zu Episode immer etwas ruhiger und normaler geworden. Zum Glück, denn so funktioniert die Serie jetzt auch als SoL-Serie besser, da nun beide Hauptfiguren sympathisch sind. Bei den Geschwistern bin ich aber noch etwas skeptisch, da sie mir bisher recht stark auf ihre Rollen beschränkt erscheinen. Allein der Schwester-Tritt-Bruder-Gag wurde bereits gefühlte 10 mal wiederholt. Aber vielleicht verhält es sich ja ähnlich wie bei Pikari und sie werden mit der Zeit noch etwas normaler. Würde vor allem der Schwester gut tun.

  10. #30
    Episode 5:

    Ernsthaft jetzt? Teku kann nicht schwimmen?
    Sie war schon mal vollbepackt mit Ausrüstung auf vier Meter Tiefe - wie ist sie da wieder hochgekommen, ohne dass das jemandem aufgefallen ist?
    Und das auf dem Wasser treiben lassen hat in der ersten Folge auch ganz gut geklappt...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •