Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. #1

    Kobayashi-san Chi no Maid Dragon

    Kobayashi-san Chi no Maid Dragon

    ImageKobayashi lebt allein in ihrem Appartement, bis eines Tages Tooru wie aus dem Nichts auftaucht und die beiden schließlich gemeinsam wohnen. Tooru schaut auf Menschen herab und betrachtet sie als minderwertige und törichte Wesen. Da Kobayashi ihr allerdings das Leben gerettet hat, gibt Tooru [sic], um ihre Schuld bei dieser zu begleichen. Darum unterstützt sie Kobayashi bei diversen alltäglichen Aufgaben, selbst wenn nicht immer alles nach Plan verläuft.
    Eine fantastische Slice-of-Life Komödie über eine fleißig arbeitende Büroangestellte, die mit einem Drachenmädchen zusammenlebt.
    (Von Anisearch)

    Vorlage: Manga

    Studio: Kyoto Animation

    Regie: Yasuhiro Takemoto

    Series Composition: Yuka Yamada

    Episoden: TBA




    ***

    Episode 1
    Ich bin zwiegespalten. Auf der einen Seite hält sich die Serie schon an den Manga, auf der anderen Seite hat mir noch etwas gefehlt - der Impact. Vielleicht liegt es an der Inszenierung, die mMn schwächer als bei anderen Animes von KyoAni ist.

    Ich hab schon damit gerechnet, dass Tooru ziemlich überdreht dargestellt wird, das macht das Studio ja gerne. Weniger wäre diesmal aber mehr gewesen. Und die Sprecherin hat mich etwas gestört, ihre Stimme ist mMn zu hoch für einen Drachen.

  2. #2
    Folge 1

    Schwächste erste Folge eines SoL in dieser Saison. Da waren Gabriel und Demi deutlich besser. Dazu kommt dass Tooru Potential hat richtig nervig zu werden.
    Aber auf alle Fälle scheint er mal unseren Yuri Fans hier ordentlich feuchte Höschen zu bescheren. Habens auch mal verdient .

  3. #3
    Die Folge war okay aber mMn zu lang. Das ganze wirkte wie eine Zusammensetzung mehrerer Folgen eines Kurzanimes. Kann funktionieren, hier denke ich wäre ein Kurzanime aber wirklich besser. Muss ja nicht 4 Minuten sein aber wie bei To be Hero können auch 10 Minuten sehr unterhaltsam sein.
    Ansonsten mal schauen wie es sich entwickelt. Habe jedoch das Gefühl, dass es ziemlich schnell langweilig wird.

  4. #4
    Nach den nicht gerade berauschenden Kommentaren hier war ich ja schon auf Negatives gefasst, habe es dann aber nicht wirklich zu Gesicht bekommen. Die Serie wird zweifelsfrei kein KyoAni-Referenzwerk werden, das stimmt schon. Bis jetzt sind die speziellen Qualitäten des Studios hier noch nicht hervorgetreten. Die Folge hätte locker auch von einem anderen Studio sein können. Die speziellen Schwächen des Studios waren aber auch nicht zu sehen. Stattdessen gab es eine an sich werkgetreue Adaption des Manga. Auch bei Tooru finde ich nicht, dass sie anders dargestellt wird als in der Vorlage. Auch dort hat sie durchaus Potential nervig zu sein, ist es dann letztendlich aber eigentlich doch nicht. Dass ihre Stimme im Anime vielleicht nicht die optimalste ist stimmt zwar - ich hätte mir hier, aus welchem Grund auch immer, irgendwie eine rauere, "gebrochenere" vorgestellt - auffällig im negativen Sinne ist sie dann aber auch nicht. Insgesamt rangiert die erste Folge für mich dann zwar klar hinter Demi-chan, aber auch klar vor Gabriel (wobei bei dieser Einschätzung sicher auch mit einfließt, dass ich bei allen drei genug der Vorlage kenne um sie längerfristig einschätzen zu können).

  5. #5
    Avatar von Feidl
    Ort
    Hier und Da, manchmal auch Dort; Wie lang darf dieser Text eigentlich sein?
    Alter
    29
    aniSearch
    Profil anzeigen
    Folge 1

    Näh, das war jetzt nicht so Brüller. Da hatte ich mir mehr erhofft und nicht wegen KyoAni (das ist mir ziemlich schnuppe, da sowieso nicht der typische Stil von denen genutzt wird), sondern weil die Handlung eigentlich gutes Humorpotenzial verspricht und in Ansätzen war das ja auch erkennbar, aber einfach zu wenig. Kobayashi ist auch ziemliche Langweilerin, die bringt da nix ein. Aber immerhin kann man Hoffnung haben, dass es besser wird, wenn neben Tooru weitere interessante(!) Figuren auftauchen.


    Reihenfolge nach der ersten Folge:
    1. Gabriel DropOut
    2. Demi-chan
    3. Maid Dragon

  6. #6
    Zitat Zitat von Pilop Beitrag anzeigen
    Bis jetzt sind die speziellen Qualitäten des Studios hier noch nicht hervorgetreten. Die Folge hätte locker auch von einem anderen Studio sein können. Die speziellen Schwächen des Studios waren aber auch nicht zu sehen.
    Zitat Zitat von Feidl Beitrag anzeigen
    Da hatte ich mir mehr erhofft und nicht wegen KyoAni (das ist mir ziemlich schnuppe, da sowieso nicht der typische Stil von denen genutzt wird),
    Hmmm, ich finde jetzt schon, dass man den KyoAni-Stil bzw. gewisse Qualitäten erkennt, wenn man sowohl den gepflegten Animationsstil als auch die Art und Weise, wie das Opening inszeniert ist, in Betracht zieht. Wenn am einen Ende der KyoAni-Skala Hyoka und Hibike Euphonium liegen, die durch stimmungsvolle Lichtgestaltung und zuckersüssen Character Designs mit realistischen Bewegungen glänzen, und am anderen Ende Nichijou mit seinen starken Super Deformed Designs und Boune & Stretch Animation punktet, dann liegt Miss Kobayashi meiner Ansicht nach im Mittelfeld, mit leichter Tendenz zum Nichijou-Ende hin.

  7. #7
    Gut, für solche Feinheiten ist mein Auge nicht geschult genug Für mich gibt es diese zwei markanten Stile des Studios und Kobayashi ist eben keiner der beiden so wirklich, wenn auch, wenn man einen nennen müsste, sicher noch eher Nichijou.

  8. #8
    Episode 1

    Die erste Folge war gut. Kobayashi und Tooru geben ein unterhaltsames Duo ab und vor allem mit Tooru gelingt mMn die schmale Gratwanderung zwischen nervig (Satania) und lebhaft-heiter (Hikari). Hinsichtlich der anderen laufenden SoL-Anime würde ich Maid Dragon auch genau zwischen den beiden genannten Animes ansiedeln.

  9. #9
    Episode 2:
    Kana ist schon mal ein guter Neuzugang. Ich hatte allerdings schon wieder vergessen wie sie überhaupt in die Geschichte eintritt und fand ihr Verhalten daher schon geradezu seltsam verglichen mit ihrem späteren Verhalten. Die Folge hat jedenfalls stellenweise auch die manchmal leicht andere Stimmung der Geschichte gezeigt.

  10. #10
    Die Episode hat mir diesmal besser gefallen. Sie trifft eher den Geist des Mangas als die erste und die Inszenierung fand ich auch überzeugender.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •