Seite 3 von 984 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 103 503 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 9833

Thema: Aktuelles

  1. #21
    Hab heute in nem Mülleimer ne BILD gefunden und auch gleich rausgeholt und gelesen. Ich wette durch das ganze schleimige Guttenberggejammer hatse schon vorher so getrieft^_^

  2. #22
    Zitat Zitat von Konakona Beitrag anzeigen
    Andererseits: Was jetzt? Die Politiklandschaft fließt über vor Menschen mit dem Charisma eines...Steins.
    Guttenberg hat viele Menschen, die auf das Ganze eher gleichgültig blicken, dazu gebracht, wenn auch nur ein wenig, sich für Politik zu interessieren. Und genau das, Leute die sich für Politik interessieren braucht Deutschland.
    Ich weiß gar nicht, was an dem so toll sein soll. Habe das in der letzten Zeit auch gar nicht mitverfolgt. Weiß nur noch, dass diese komische Frau von ihm bei dieser Hetzsendung "Tatort Internet" von RTL 2 mitgemacht hat und er selber mir auch nie sonderlich sympathisch schien. Also Hitler war da cooler. Ich finde eigentlich, dass die Leute sich gerade wegen so einem wie Guttenberg weniger für die Politik interessieren müssten. Lügner und Betrüger gehören dort einfach nicht hin. Und die ich dachte eigentlich, das Volk sucht ehrliche Politiker und will sich nicht belügen lassen... so täucht man sich, wenn man sieht, dass sowas wie der noch immer beliebt ist. Und es war ja keine kleine Sache, sondern es ging um den Doktortitel - der sollte schon noch was Wert sein und nicht sich erschlichen werden einfach mal so und dann gesagt werden "Sorry, war halt so, lasst es uns vergessen". Wer das macht, der macht auch so in der Politik weiter. Dem gehts eh auch wie den andern nur ums Geld und die Bezüge als Abgeordneter und Minister.

    Wenn wir schon dabei sind: Die großen Parteien könne mich allesamt nicht mehr begeistern. Ich habe bei den letzten Wahlen seit ich 18 war immer gewählt, eine der größeren Parteien, die auch Chancen hatten. Nächste Landtagswahl hier in Rheinland-Pfalz wähle ich nur noch die "Freien Wähler", die nicht so an die großen "farbigen" Parteien gebunden sind. Bundestagswahl wohl gar nichts oder ne Splitterpartei. Um eine eigene Partei zu gründen fehlt mir das Wissen, die Zeit und das Kapital - das wäre eigentlich die einzige Möglichkeit, wenn man keine der übrigen Parteien sonderlich mag und dennoch den Beschuldigungen von hartgesottenen Demokratiefans entgehen will, die man sich anhören muss, wenn man nicht wählen geht.

    Was am Schlimmsten ist, ist eben diese Unerhlichkeit und dass es allen Politikern nur ums Geld geht. Die maximieren eben auch nur ihren eigenen Nutzen, ist ja auch verständlich. Das ist halt das Problem an der Demokratie, eigentlich an jeder Regierung. Wer an der Macht ist, denke erst mal an sich. Und macht alles um seinen Nutzen zu maximieren und der Rest interessiert ihn nur soweit wie es notwendig ist, dass gerade genug Stimmen zusammenkommen um nächste Periode wieder im Bundestag zu hocken und Abgeordnetenbezüge zu kassieren.

    Dann immer diese Aufgebausche von Kleinigkeiten und Fehlern der anderen Parteien. Und da macht ausnahmslos jede Partei mit. Anstatt sich um die Politik zu kümmern und irgendwas zu arbeiten. Da denke man wirklich "Haben die nichts besseres zu tun?", wenn man da andauernd davon hört. Da wird dann, wenn jemand nicht 100-prozentig politisch Korrekt war, von der verfeindeten Partei, das schlecht geredte. Obwohl das bei der eigenen Partei auch vorkommt - da wird es dann verharmlost und die andern reden es schlecht... statt einfach den Scheiss in Ruhe zu lassen und sich weiter um politische Sachen zu kümmern die mehr Zeit und Aufmerksamkeit verdienen als sowas(was wohl auch Wahlkampf ist und halt darauf abzielt, sich besser darzustellen um weiter Geld kassieren zu können).

  3. #23
    Heute wurde also unser aller Lieblingspolitiker Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg offiziell verabschiedet.
    Als Musikwunsch hatte her “Smoke on the Water”, ja die Maria ist schon ne coole Sau.
    Ich hoffe mal das er sich nun wenigstens ein paar Jahre zurückzieht.
    Ich kann den ganzen Kerl nicht mehr sehen.
    Obwohl auf die angedrohte Biografie bin ich dann doch gespannt. Ich würde ihm ja den Titel der Bio seines Großvaters „Fußnoten“ empfehlen, würde passen.
    Vielleicht kommt ja bald noch mal eine gute Dokumentation raus, die wirklich mal beleuchtet wie diese Doktorarbeit zusammengestellt wurde.
    Für alle die wissen wollen wie viel wirklich geklaut wurde, die sollten mal hier http://gut.greasingwheels.org/ nachschauen.
    Es wundert mich schon fast das noch keine Klagen wegen Urheberrechtsverletzung eingereicht wurden.

  4. #24
    Heute auf Antenne Bayern sin tatsächlich Leute gfragt worden was sie Guttenberg zum abschied wünschen...grässlich...jeder hat gsagt ''dass er bald in die Politik zurückkehrt''

  5. #25
    Kelven
    Gast
    Zitat Zitat von Pilop Beitrag anzeigen
    In diesem Punkt schielt man hier also neidvoll nach Deutschland, wo Rücktritt scheinbar noch nicht aus dem Repertoire der Politiker verschwunden ist.
    Nur ist der Rücktritt vom Rücktritt schon vorprogrammiert, und dann muss man den Sinn des Ganzen doch wieder hinterfragen. Es fehlt allgemein ein Instrument, mit dem alle Politiker (auch diejenigen, die noch Ämter bekleiden) belangt werden können. In kontrollierender Funktion.

    Zitat Zitat von Pilop Beitrag anzeigen
    Zu Guttenberg selbst kann ich nur sagen, dass es mich sicher nicht stört, wenn er in der politischen Versenkung verschwinden würde (auch wenn ich das anzweifle). Für mich ist er der aktuell unsympathischste deutsche Politiker den ich kenne und nachdem er ja als Kanzlerkandidat gehandelt wurde, wäre er einem so noch viel öfter in den Medien untergekommen.
    Wenn jemand, der so viel auf Bildung und Politik gibt wie du, einen Politiker auch nur nach seiner oberflächlichen und medialen Sympathie beurteilt (wie im übrigen auch jeder Käseblattleser - sonst wäre unser gegelte Superstar auch nicht so beliebt geworden), dann ist das viel trauriger, als sein "Betrug an der Wissenschaft und Politik" (dass ich nicht lache).

    Zitat Zitat von Pilop Beitrag anzeigen
    Man darf sich dann aussuchen was schlimmer ist, dass Guttenberg ein Vollidiot zu sein scheint, oder dass er die ganze Arbeit vlt. gar nicht selbst verfasst hat. Er bevorzugt offensichtlich die erste Ansicht.
    Könnte auch Naivität sein. Nämlich zu glauben, dass seine Arbeit ebenso wenig, wie 99% der anderen kontrolliert wird. Dummheit steckt aber in jedem Fall dahinter.

    =========
    Was ich in dem Zusammenhang mit Guttenberg erstaunlich finde: wie schnell einigen Leuten wieder ein Rechtsbewusstsein klar wird. Immerhin verstößt Guttenberg ja u.a. gegen das Urheberrecht. Richtiggehend amüsant wird es, wenn es diejenigen sagen, die noch an anderer Stelle für eine komplette Abschaffung sind. Kulturflatrate hier, Freeware da ...

  6. #26
    Ich schreibe es mal hier rein damit der Japanthread nicht zu sehr Offtopic geht.

    Merkel will Verlängerung der AKW-Laufzeiten aussetzen!

    Das kam dann jetzt doch überraschend schnell, um nicht zu sagen zu schnell.
    Natürlich ist ausgesetzt nicht gleich zurückgenommen und natürlich kann man bei der Lage in Japan nicht einfach so weiter machen, dennoch halte ich es für reinen Aktionismus. Man hat wohl die anstehenden Landtagswahlen vor Augen gehabt.
    Ich habe noch nie einen Kanzler so schlecht vorbereitet in einer Pressekonferenz gesehen und das als Physikerin..
    Mal gucken wie sich das nun so entwickelt,
    denn es gibt Kraftwerke die jetzt eigentlich sofort abgeschaltet werden müssten.

  7. #27
    Isar 1 würd ich mal sagen

  8. #28
    Hab aber gesehen das Westerwelle Merkel nen Stubs gegeben hat, also fügte sie hinzu das man erste mit den Betreibern reden wolle.
    Heißt für mich das man wohl erst das Moratorium ablaufen lässt und dann mal guckt wie die Lage im Land so ist. Vielleicht nimmt man das ein oder zwei alte vom Netz.
    Ich dachte es gab da verbindliche Verträge zur Laufzeitverlängerung.

  9. #29
    Mal ab davon, was ich von der Laufzeitverlängerung halte, finde ich es erschreckend wie "anpassungsfähing" unsere Politiker sind. Da wurden nun diese Verträge ausgearbeitet, Mühe und Zeit investiert und innerhalb von 2 Tagen heisst es "ups...vielleicht war das ja doch keine so gute Idee" nur um damit Stimmen zu fangen. Zeigt mal wieder sehr gut wie standfest sie sind bzw. wieviel das Wort eines Politikers heutzutage wert ist (Ausnahmen bestätigen die Regel)

  10. #30
    Das ist meiner meinung nach nur das politische Wellenreiten. Selbst wenn es in Japan entgültig zur absoluten Katastrophe kommen sollte, werden wir die Atomenergie solange nicht los bis es eine echte Alternative gibt. Es wird jetzt über das Thema jede Menge heisse Luft produziert, um die Wählerschaft zu beeindrucken. Sobald die Situation in Japan (hoffentlich so schnell wie möglich) etwas ruhiger geworden ist, wird auch das Thema wieder in Ruhe gelassen. Es sei denn ein wahres Wunder geschieht, dann müssen wir die "alternativen" Energien nicht mehr so nennen. An Wunder glaube ich persönlich aber genau so wenig wie an Gott.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •