Seite 4 von 984 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 54 104 504 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 9833

Thema: Aktuelles

  1. #31
    Ähh, na ja.
    Wenn man aus den Verträgen raus kommen kann dann wird es wohl spätestens nach der nächsten Bundestagswahl so weit sein.
    Eine sachliche Diskussion ist so gut wie ausgeschlossen, der Widerstand war vor der Katastrophe schon groß.
    Es geht nun nicht mehr um Vernunft sondern um Machterhalt, bzw an die Macht zu kommen.
    Wie sonst kann es zu so einer Aktion wie von der Koalition kommen und warum baut sich die Opposition jetzt so auf?
    Vernünftig wäre es doch gewesen erst mal die Katastrophe zu überstehen und sich dann mit nem Kühlem Kopf Gedanken zu machen.
    Alle ernst zu nehmenden Alternativen erhöhen den CO2 Ausstoß. Auch erneuerbare Energien wie Biogas und co.
    Kann mal einer nen Thread „Alternativen zur Atomkraft“ aufmachen?^^
    Das Ergebnis wäre, alles suboptimal.


  2. #32
    Zitat Zitat von Deadpool Beitrag anzeigen

    Merkel will Verlängerung der AKW-Laufzeiten aussetzen!
    Kann mir eigentlich jemand erklären was genau das jetzt bedeuten soll? Eine Verlängerung kann man ja nicht aussetzen, oder werden jetzt konsequent alle Kraftwerke, die eigentlich schon stillgelegt sein sollten, erstmal abgeschaltet und dann darüber diskutiert?

  3. #33
    Wundert mich sowieso dass nicht argumentiert wird mit ''wir sind in keiner Erdbebenzone und aus der Isar kommen keine gigantischen Monsterwellen die alles aufessen'', ne Argumentation die meiner Meinung nach sogar Sinn macht (nicht dass ich Atomkraft verherrlichen will)

  4. #34
    Zitat Zitat von Pilop Beitrag anzeigen
    Kann mir eigentlich jemand erklären was genau das jetzt bedeuten soll? Eine Verlängerung kann man ja nicht aussetzen, oder werden jetzt konsequent alle Kraftwerke, die eigentlich schon stillgelegt sein sollten, erstmal abgeschaltet und dann darüber diskutiert?
    Prinzipell wenn ich's richtig verstanden habe ja. Es gibt glaube ich mind. 2 Kraftwerke, die ohne die Verlängerung bereits vom Netz sein müssten. Die Verlängerung auszusetzen, bedeutet wieder nach der alten Ausstiegs-Reform zu verfahren und nach der müssen die vom Netz, jedoch nicht vorerst, sondern entgültig.

  5. #35
    Die AKW's vom Netz zu nehmen ist selbst in ferner Zukunft nicht realisierbar, da der Anteil anderweitig eingespeisten Stroms so verschwindend gering ist, dass der Wegfall der AKW's nicht zu kompensieren wäre (jedenfalls nicht beim aktuellen Energiebedarf). Das ist die traurige Wahrheit um die alle drum herum reden. Sobald die Krise in Japan aus den Medien verschwunden ist, wird die Verlängerungsdebatte stillschweigend wieder in der Schreibtischschublade versteckt und erst rausgeholt, wenn wieder etwas im Argen ist. Um meinen ehemaligen Geschichtslehrer zu zitieren (einen dennoch sehr optimistischen Menschen!): "Das einzige was die Geschichte die Menschheit lehrt ist, dass die Geschichte die Menschheit nichts lehrt."

  6. #36
    Joa, es stimmt wohl, dass diese Ankündigung der kanzlerin allein dem derzeitigen politischen klima rund um die Atomkraft geschuldet ist.
    Was soll denn das für eine Nachricht aussenden, etwa das hier doch nicht alles so sicher ist und dass man die Kraftwerke trotzdem am Netz gelassen hat?
    Oder hat die Katastrophe in Japan irgendwelche neuen Mängel offenbart? Wäre mir nicht bekannt.
    Aber eine so kurzfristige Aktion ist doch einfach Mist. Denn entweder ist es ein Schnellschuss, um der Bevölkerung zu zeigen "wir reagieren", oder ein Eingeständnis von Versäumnissen.
    Wenn die Vorgaben entsprechend erfüllt sind, gäbe es ja keinen Grund für eine solche Aktion. Ich halte es jedenfalls für ziemlich inkonsequent.

  7. #37
    Zitat Zitat von gator Beitrag anzeigen
    Aber eine so kurzfristige Aktion ist doch einfach Mist. Denn entweder ist es ein Schnellschuss, um der Bevölkerung zu zeigen "wir reagieren", oder ein Eingeständnis von Versäumnissen.
    Wenn die Vorgaben entsprechend erfüllt sind, gäbe es ja keinen Grund für eine solche Aktion. Ich halte es jedenfalls für ziemlich inkonsequent.
    In einem Wort: Aktionismus
    Ein Markenzeichen der deutschen Politik.

  8. #38
    @Gator
    Naja, so funktioniert Politik. Die Laufzeitverlängerung ist ja wie ich es verstanden habe auch vor allem deshalb noch durchgegangen, weil die Front der Atomkraftgegner durch den Klimawandel gebröckelt ist, man politisch also wenig verloren hat. Nun weht der Wind wieder genau in die andere Richtung und allen wurde die Erinnerung aufgefrischt warum man denn so dagegen war.

  9. #39
    Hm, dann ist es wohl die Schuld des Wählers, wenn es funktioniert. Mich wundert das. Verärgert das nicht die pro-Atomkraft-Wählerschaft?
    Ich mein die CDU kann ja Atmokraftwerke abschalten, wie sie lustig ist, die Grünenwähler werden weiterhin die Grünen wählen. Oder ist ein Großteil der CDU Wechselwähler, die sich von sowas beeinflussen lassen?

  10. #40
    Gibt es überhaupt noch eine wirklich signifikante Zahl von echten Stammwählern? In Österreich geht der Trend jedenfalls stark zu Wechselwählern und genau für die stellt Atomkraft durch die aktuellen Ereignisse nun wohl ein Problem dar, das über das Wahlverhalten entscheiden kann.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •