Seite 3 von 24 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 232
  1. #21

  2. #22
    Episode 1

    Hat mir richtig gut gefallen. Die Ausgangslage an der neuen Schule ist natürlich nicht neu, aber das Prota-Duo verleiht der Sache eine ganz gute Dynamik. Allgemein rechnet man sonst ja immer damit, dass nur der eine Hauptcharakter der Neue im Club ist, aber hier werden es wohl 2, wenn nicht sogar 3 Neulinge. Wobei "Neuling" vermutlich nur auf Onoda zutrifft. Zu dieser ganz netten Situation gesellt sich auch noch ein ziemlich interessanter und anscheinend auch sympathischer Support-Cast. Die vom Sport eingenommene Managerin samt Sidekick und die 3 bereits vorhandenen Mitglieder des Clubs gefielen mir zumindest auf Anhieb. Nun muss sich zeigen wie schnell sich Onoda im Rad-Club wiederfindet und die Idee mit dem Anime-Club fallen lässt.
    Achja die beiden Gesangseinlagen waren wie hier schon gesagt wurde die kleinen Highlights der Folge.

    Das Opening gefällt mir wirklich sehr, vor allem da es quasi direkt da ist und nicht erst im Refrain catchy wird. Das Ending gefällt mir allerdings auch richtig gut und es gehört definitiv zu den stärkeren Endings der Saison.

  3. #23
    Bin gerade ganz zufällig auf diesen Thread gestoßen und ich muss sagen, dass ich die Story in diesem Anime ganz interessant finde.
    Okay, interessant ist jetzt wohl das falsche Adjektiv, aber ich habe bisher noch keinen Anime gesehen, in dem es um das Radfahren, oder besser gesagt um das Rennradfahren geht.
    Wenn ich Zeit habe schaue ich mal rein.

  4. #24
    Kann Eliholz nur zustimmen. Hab zuerst an den Protagonisten gezweifelt, nun gefällt.er mir.
    Btw: Er ist einer von uns!

  5. #25
    Episode 1

    Der Anime ist ziemlich interessant, einigen Stellen leide aber die Animation an benutzen des Computers.
    Die Geschichte geht um Onoda einen speziellen Otaku, er fährt nämlich ausschließlich Fahrrad. Fährt auch nach Akihabara, um Geld zu sparen um sich noch extra Figur zu kaufen. Er will nicht mit Sport zu tun haben und möchte den Anime Club wieder beleben. Er trifft mehre mal auf reichen und ehrgeizigen Imaizumi, der im Fahrrad Club ist und fassen kann wie Ausdauer Onoda hat. Kanzaki wird auf Onoda aufmerksam und versuch ihn den Fahrrad Club zu holen.
    Sonst habe wir noch Restlichen Mitglieder des Club kennen gelernt, die alle ihre Stärken haben.

    Ich bin wirklich mal gespannt wie es weiter geht.

  6. #26

    Yowapeda #02

    Wow. Ich bin erneut begeistert von diesem Anime... wieder machen Inszenierung, Comedy und Inhalt in dem Anime so viel Spaß. Der Fokus bleibt zunächst auf Onoda, Shun und Miki, was wieder gut gelungen ist. So gut, dass man sich echt Sorgen machen muss, wenn andere Charaktere eine wichtigere Rolle im Anime einnehmen.



    Die Szene, als Onoda mit seinem Rad gestartet ist, ist auch sehr gut animiert gewesen (s.o.) - schön übertrieben inszeniert, was dann auch wunderbar mit dem Kontrast funktioniert hat, da sein Start mehr oder weniger ein übereifriger Fehlstart gewesen ist, der ziemlich versteift war: der Wechsel zwischen Onodas Idealvorstellung (=Metapher für seinen Ehrgeiz?) und überzogen nüchterner "Wirklichkeit". Gut, dass er sich danach aber wieder gefangen hat und dann von seinem Eifer überrascht gewesen ist. Das Rennen war auch durchweg interessant gestaltet. Besonders hat mir die Stelle gefallen, als Onoda sich überlegt hat der Fairness halber zu warten, was ich selbst teilweise sogar ein bisschen von mir kenne. Hätte eigentlich nur noch gefehlt, dass er Gewissensbisse bekommt, ihn mit einem Sieg in den Animeclub zu zwingen, aber das ginge wohl eh nicht, da unser Held annimmt, er würde so ein bissl auf Anime stehen. Okay... wie wir wissen, muss sich Shun das eigentlich nur eingestehen - wir erinnern uns an die Szene in der Badewanne.
    Davon ab hat mir Miki mit ihren unterstützenden Einlagen und ihrer positiven Wirkung auf Onoda auch gut gefallen und hat dem Rennen damit auch die nötige Würze verpasst. Aber oho, dachte ich, als laut wurde, dass sie und Shun Kindheitsfreunde sind. Diesmal wohl nur nicht im romantischen Sinne wie man es aus Anime ja oft so kennt.

  7. #27
     







    Miki ist doch genauso ein Otaku wie Onoda.

  8. #28
    Episode 02:

    Mir hat die Episode gefallen. Der Anime verläuft super und mir gefallen die Protagonisten, die doch sehr verschieden sind. Besonders der Hauptcharakter ist spitze - zwar ein Freak, hat aber was drauf. Ich bin mal gespannt, ob er den anderen noch überholt

  9. #29
    für mich bisher der Überraschungsanime der Season, eigentlich wollt ich allein wegen dem Titel nicht damit anfangen. "Schwächling Schwuchtel" wenn man die richtigen Sprachen anwendet klingt nicht gerade stark
    Wie dem auch sei, Sakamichi's fröhliche Persönlichkeit und Shunsuke's Ernsthaftigkeit sind ein netter Mix der mir recht gut gefällt. Miki und Aya sind auch ok.
    Freu mich schon auf den restlichen Cast und den Verlauf des Plots, wie die beiden wohl in den Cycling Club kommen?

  10. #30
    Episode 2

    Die Episode war super. Auch die 3D Model aus dem Computer habe nicht gestört.
    Das Duell zwischen Onoda und Imaizumi war sehr cool. Wie schon oben zu sehen, die Szene mit Sattel war sehr Lustig. Ich hätte aber nie Gedacht, das so ein bisschen verstellen des Sattel, soviel ausmacht. Ich bin gespannt wer gewinnt. Ich würde Imaizumi zu gerne im Anime Club sehen. XD

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •